Besuchen und entdecken Sie die wichtigsten Werke des großartigen, kanarischen Künstlers

Reise nach Lanzarote wert. Es gibt viele kulturelle, luxuriöse und natürliche Sehenswürdigkeiten, die alle – Dank an unsere Ausflüge – relativ einfach besucht werden können. Aber die Gegenwart der Werke César Manriques auf der Insel ist unglaublich wichtig und somit ist es fast unmöglich, zu jeder Zeit nicht mit einem seiner Werke auf einer geführten Tour konfrontiert zu werden.

[URIS id=20316]

Manrique wurde 1919 in der Hauptstadt Lanzarotes, Arrecife, geboren. Sein künstlerisches Talent zeichnete sich schon zu seiner Kindheit ab. Er lebte in Plätzen wie Madrid oder New York, in denen er durch seine Kunst bekannt wurde, konnte aber niemals seine Kanaren, vor allen Dingen Lanzarote, vergessen. Als berühmter Künstler kehrte er letztendlich im Jahr 1968 auf seine Heimatinsel zurück und lebte bis zu seinem Tod im Jahr 1992 auf Lanzarote.

Diese Jahre waren wahrscheinlich die fruchtbarsten seines Lebens, da er hier seine großartigen Werke, die heute zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören, konzipierte und kreierte und deshalb existieren heute viele Reiserouten über die Insel, die sein gesamtes Portfolio ansteuern.

Lanzarote ist vulkanischen Ursprungs und die Landschaft wurde über Jahrtausende durch die vulkanischen Aktivitäten geprägt. Trotzdem kann man seit dem 20. Jahrhundert auch César Manrique für das Aussehen der Insel verantwortlich machen. Seine Kunst umfasst nicht nur Skulpturen oder Gemälde, die für das Ausstellen in einem Museum bestimmt sind. Seine Werke sind in die Landschaft Lanzarotes eingefügt – sie sind der Ausdruck von Respekt für dieses einzigartige Umfeld und Zeichen der Bewunderung für die Ureinwohner, die hier lebten und das unwirtliche Land bearbeiteten.

Ehrlich gesagt, sind seine Kreationen manchmal schwer zu erklären und das Beste ist, an einem der Ausflüge zur Besichtigung der Werke César Manriques, teilzunehmen.

Auf diesem Weg wird einem bei Exkursionen zum Timanfaya-Nationalpark nicht nur die Mondlandschaften gezeigt, sondern auch eines der spektakulären Werke Manriques im Diablo- Restaurant. Dort befindet sich ein großer, unterirdischer Grill, der eigentlich der wahre Koch dieses Hauses ist und solch Genialität kann zweifellos nur einem Talent wie Manrique zugeschrieben werden.

Dieser Ort befindet sich auf der Südhälfte der Insel, aber selbst die unterschiedlichen, geführten Touren im Norden Lanzarotes haben verschiedene Stätten, die obligatorisch von ihnen angefahren werden. Einer dieser ist der Stopps, zum Beispiel, ist der „Mirador del Rio“, ein Aussichtspunkt, um den besten Blick auf das in der Ferne liegende Chinijo-Archipel zu erhaschen. Der Mirador ist ein Ort, an dem Manrique Kunst mit dem Hintergrund der Landschaft verschmilzt und ihn dadurch zugänglich, angenehm und gemütlich macht.

Etwas Ähnliches geschah bei den anderen Schöpfungen Manriques, die Teil der geführten Touren durch Lanzarote sind. Das Lagomar-Haus ist eines von ihnen, auch als Omar-Sharif- Haus bekannt, und ist wörtlich in die Landschaft eingegliedert, da der Großteil aus dem Felsen gehauen wurde und es dadurch fast schon eine Höhle ist. Und da wir schon von Höhlen reden: Jameos del Agua ist ein weiteres, fantastisches Werk des Künstlers, eine Höhle vulkanischen Ursprungs, die sich perfekt – Dank der Eingriffe César Manriques – für einen Besuch und das Genießen der Landschaft anbieten.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Lanzarote Ausflüge

www.shortplans.com/de/lanzarote/grottentouren

Kamelreiten  (Mehr Informationen)

Lanzarote Vulkane Ausflüge

Bootsausflüge Lanzarote

La Geria Weinausflüge

excursiones y visitas de monumentos de cesar manrique