Ausflug zum Timanfaya-Nationalpark, Los Hervideros, La Geria, die Grüne Lagune und die Salinen

Auf dieser Exkursion durch den Südteil Lanzarotes können Sie die wunderschöne Vulkanlandschaft der Insel durch die Besuche des Timanfaya-Nationalparks und anderer, genauso atemberaubender Naturschönheiten, entdecken.

Unser erster Halt ist in der Stadt Yaiza, in der wir entweder frühstücken oder bei einem kurzen Spaziergang dieses kleine Dorf auf unseren Fotos verewigen können. In dieser im Inland der Insel gelegenen Stadt werden Sie die traditionelle Architektur Lanzarotes zu Gesicht bekommen: Häuser mit weißgestrichenen Fassaden, von denen grüne Türen und Fenster hervorstechen.
Kanarische Häuser in Yaiza
Unser nächster Stop führt uns in den Timanfaya-Nationalpark, in dem Sie die Möglichkeit haben, eine der bekanntesten Aktivitäten der Insel durchzuführen: ein Kamelausritt. Mehr als 500000 Besucher pro Jahr reiten auf den Kamelen aus und obwohl es eine freigestellte Aktivität ist, ist es absolut empfehlenswert. Der Kamelritt kostet ungefähr 6 Euro und dauert mehr oder weniger 20 Minuten.
Kamelreiten in Timanfaya Dromedarfahrt auf Lanzarote
Im Timanfaya-Nationalpark können wir die spektakuläre Vulkanlandschaft betrachten. Diese schöne und eindrucksvolle Szenerie wird eine Ihrer andauernsten Erinnerungen sein, die Sie aus Lanzarote mit nach Hause nehmen werden.
Landschaft des Nationalparks Timanfaya
Bei Ihrem Besuch im Timanfaya-Nationalpark werden sie aus erster Hand feststellen, weshalb dieser Lanzarotes größte Touristenattraktion ist und weshalb mehr als 1,5 Millionen Menschen diese besuchen.
Vulkane in Timanfaya
Das 50km2 große Areal ist das Ergebnis relativ junger vulkanischer Aktivität, welche diese surreale Landschaft ohne Vegetation, aber mit verspielten Gesteinsformationen in den verschiedensten Naturtönen (rot, ocker, braun, schwarz und orange), geformt hat.
Naturschutzgebiet Timanfaya
Obwohl seit der letzten Eruption mittlerweile mehr als zwei Jahrhunderte vergangen sind, beträgt die Gesteinstemperatur in nur 13 Meter Tiefe mehr als 600 Grad Celsius. Damit Sie dieses für sich selbst sehen können, werden wir in einer Gegend – Islote de Hilario genannt – drei einfache Experimente mit Ihnen durchführen. Zuerst können Sie einige heiße Steine anfassen, die wir nur wenige Zentimeter unter der Erdoberfläche ausgraben.
Führungen durch Timanfaya
Danach werden Sie sehen, wie sich ein Stückchen Zunder selbst in einem einen Meter tiefen Loch entzünden kann.
Gruppe von Besuchern, die im Nationalpark genießen
Im letzten Versuch schütten wir ein bisschen Wasser in ein 10 Meter tiefes Rohr, und Sie können observieren, wie dieses als ein beindruckender Geysir zurück an die Oberfläche kommt.

Nach alldem können Sie sich wahrscheinlich vorstellen, weshalb diese Gegend auch „Die Feuerberge“ genannt wird.
Ort der Berge des Feuers
Die selbe Hitze direkt unter der Oberfläche ist auch in anderen Plätzen, wie dem Restaurant Mirador del Diablo („Der Aussichtspunkt des Teufels“) sichtbar, in dem die Speisen auf einem Grill, der sich in einem sieben Meter tiefen Erdloch befindet, zubereitet werden. Diese pfiffige Erfindung kann von niemand anderem als dem genialen César Manrique kommen, dem berühmtesten kanarischen Künstler des 20. Jahrhunderts.
El Diablo Restaurant
Von Islote de Hilario führt uns unsere Reise für ungefähr eine Stunden 14km weit über den Vulkanweg. Auf diesem Teil der Tour, welcher nur mit einem Bus zugänglich ist, werden wir die Vulkanlandschaft mit ihren Kratern, Asche, Bergen und den verschiedensten Lavatypen genießen.
Kochen mit der Hitze des Vulkans
Von dort aus fahren wir in die Weingegend La Geria. In dieser Ecke der Insel finden wir schwarze, angeblich sterile Vulkanerde, welche der beste Anbauplatz für die Weinreben ist, die für die Herstellung des mit dem „Original aus Lanzarote“-Zertifikat versehenen Weins ist. Wir werden einige dieser Weine auf einem Weingut verkosten können, nachdem wir zuerst in einem Restaurant Mittag essen.
Traditionelle Kultur von La Geria
Das Essen ist in dieser Tour nicht im Preis mit inbegriffen, Sie können Ihren/Ihre Reiseleiter,-in aber gerne nach einer Speisekarte im Bus fragen.

Unser nächstes Ziel ist die Fischereistadt El Golfo. Neben der für Lanzarote typischen Küstenstadt werden wir auch die berühmte Laguna Verde („Die Grüne Lagune“) bewundern, welche eine der Wahrzeichen der Insel ist.
Stadt von El Golfo
Die Lagune, welche sich nur ein paar Meter vom Atlantikstrand entfernt in einer Vulkanlandschaft befindet, bekommt ihre intensive grüne Farbe durch eine bestimmte Algenart, die in ihrem Wasser lebt. Von einem Aussichtspunkt in der Nähe werden wir die herrliche Landschaft bewundern können, welche durch die Kontraste zwischen der Lagune, dem Vulkangestein und dem nur Metern entfernten Meeresblau, ohnegleichen ist.
Charco de Los Clicos
Unser letzter Stop bringt uns zu einem Platz, der als Hervideros bekannt ist. Hier können Sie eine Vielfalt an Höhlen und Öffnungen in der Lava entdecken, welche mit gefiltertem Meereswasser gefüllt sind. Bei starkem Wellengang steigen meterhohe Salzwassersäulen bis zur Oberfläche dieser Gegend auf.
Bufadero von Los Hervideros
In der Nähe befindet sich die letzte Sehenswürdigkeit unserer Reise durch den Südteil der Insel. Vom Bus aus werden wir die Salinas de Janubio betrachten, ein weiteres Gebiet, dass durch seinen großen landschaftlichen Wert unter Schutz gestellt wurde. In diesem Gebiet sind Natur und Tradition miteinander verschmolzen, da einige komplizierte Hydrauliksysteme zu sehen sind, welche seit Jahren zum Abbau von Salz genutzt werden. Dieses ist für die Fischer dieser Gegend überlebenswichtig, da es zum Pökeln ihres Fangs genutzt wird.
Salinas del Janubio
Nachdem unsere Rundreise zu Ende ist, werden Sie sich fühlen, als ob Ihnen der Tag beim Entdecken der Juwelen Lanzarotes wie im Fluge vergangen ist. Niemand wird sich an den Naturschönheiten und Stops sattsehen können, und wir bieten diese sogar in einer unterschiedlichen Reihenfolge an, je nachdem, wo wir Sie abholen werden und wo sich Ihr Hotel befindet. Nun aber ist es leider an der Zeit, Sie in unserem Bus zu Ihrem Hotel zurückzufahren.

Tour Reviews

There are no reviews yet.

Leave a Review

Rating